Wie können wir dir helfen?

Ist etwas unklar? Wir haben die Antworten auf deine Fragen.

Unternehmen

  • Was ist die Rolle der CROWDLITOKEN AG?

    Die CROWDLITOKEN AG mit Sitz in Lichtenstein hat ein neues Anlagekonzept entwickelt, das die Vorteile bestehender direkter und indirekter Immobilienanlagen vereint. Das Unternehmen ermöglicht die Vergabe von digitalen Immobilien-Anleihen via Blockchain-Technologie und kauft europaweit Liegenschaften. Anleger profitieren von der Beteiligung am Nettoertrag und der Wertsteigerung der Objekte.

  • Weshalb Liechtenstein? Sind da die Gesetze lockerer?

    Liechtenstein ist mit 38’000 Einwohnern und 160’000 qkm Grundfläche zwar eines der kleinsten Länder Europas, aber dieser Kleinstaat zwischen der Schweiz und Österreich will zu einem globalen Zentrum für Blockchain-Technologie und -Firmen werden.
    Liechtenstein verfügt mit der Bank Frick über sehr viel Finanz-Know-how, steht für politische Stabilität und ist zudem Mitgliedstaat des Europäischen Wirtschaftsraums. Liechtenstein, das an die Ostschweiz angrenzt, ist für CROWDLITOKEN AG somit ein idealer Geschäftssitz, um seine Angebote international zu verbreiten.

  • Welchem Recht untersteht CROWDLITOKEN AG?

    Der Hauptsitz der Unternehmung ist in Triesen, Fürstentum Liechtenstein und der Prospekt ist ebenfalls nach liechtensteinischem Gesetz unter der Aufsicht der FMA (Finanz Markt Aufsicht) gebilligt worden.

  • Untersteht CROWDLITOKEN AG dem Geldwäschereigesetz (AML)?

    Ja. CROWDLITOKEN AG wendet strenge Compliance-Regeln an und akzeptiert nur Anleger, die im Rahmen des Onboardings und später im Handel an Börsen ordnungsgemäss identifiziert wurden. Das Unternehmen wendet einerseits die Know-your-Customer-Richtlinien (KYC) an und achtet zudem darauf, dass alle Anforderungen der Anti-Geldwäscherei-Vorschriften (AML) nach geltendem Recht vollständig erfüllt sind.

    Alle Personen, die am Sekundärmarkt später Token erwerben, aber den vollständigen KYC/AML-Überprüfungsprozess nicht bestehen, dürfen ihre Rechte betreffend dieser Token nicht ausüben.

  • Welches Know-how braucht CROWDLITOKEN AG, um sicherzustellen, dass die Geschäftsidee erfolgsversprechend ist?

    Aufgrund der Komplexität des Produktes muss CROWDLITOKEN AG breit aufgestellt sein. Das Team vereint Fachleute aus den Bereichen Immobilien, Finanzen, Recht, Compliance und Marketing sowie innovative Querdenker, Blockchain-Spezialisten und starke, gut vernetzte Unternehmer. Die Kombination zwischen innovativen, jungen Köpfen und langjährig erfahrenen Experten, die alle unterschiedliche Perspektiven mit einbringen, sorgt für ein dynamisches und hoch kompetentes Team.

  • Wie verdient CROWDLITOKEN AG Geld?

    Die Gebührenstruktur bei CROWDLITOKEN ist transparent und klar definiert. Folgende Kosten (ohne MwSt.) können verrechnet werden:

    • 0,75% Immobilienverwaltungsgebühr
    • 3,00% Abschlussgebühr bei erfolgreichem Ankauf bzw. Verkauf von Objekten
    • 15% Leistungsbonus bei mehr als 5% Anlagerendite
    • 15% Leistungsbonus im Falle einer Rückzahlung bei Fälligkeit von mehr als dem Nominalwert von CHF 1,00 pro Anleihe

    Dabei gilt zu beachten, dass diese Kosten nie direkt dem Vermögen der Investoren abgezogen wird, sondern über die Abrechnung bei den Renditen einkalkuliert wird.

    CROWDLITOKEN nutzt den Gewinn für die Weiterentwicklung der Geschäftsidee und für die Verbesserung und Optimierung der Prozesse und der Plattform.

  • Technologie

  • Was ist ein digitales Asset?

    Ein digitaler, auf der Blockchain basierender Vermögenswert (Token) ist eine digitale Repräsentation eines Wertpapiers. Es repräsentiert Eigentumsrechte an der Anleihe und das Recht auf Gewinn- oder Umsatzbeteiligung oder es kann eine Rückzahlungsverpflichtung darstellen.

  • Wo und wieso verwendet CROWDLITOKEN die Blockchain-Technologie?

    CROWDLITOKEN verwendet die Blockchain einerseits um Intermediäre, wo möglich und sinnvoll, zu ersetzen. Vor allem kann damit das Hauptbuch ersetzt werden, welches sonst von einer Bank zur Verfügung gestellt werden würde. Darüber hinaus ist die digitale Anleihe „CROWDLITOKEN“ ein auf der Blockchain basierender Smart Contract (auch „Token“ genannt), der die Eigentumsrechte des Investors an diesem bestimmten Vermögenswert repräsentiert. Durch den Einsatz dieser Technologie können die Prozesse von CROWDLITOKEN schlanker, kostengünstiger und effizienter gestaltet und umgesetzt werden.

    • CROWDLITOKEN kann dadurch das Ökosystem auch für Kleinstinvestoren (ab 100 CHF) öffnen.
    • Dann akzeptiert CROWDLITOKEN neben CHF und EUR auch eine Partizipation mit der Cryptowährung Ether.

  • Was sind die Vorteile der Blockchain-Technologie? Weshalb ist diese Technologie zukunftsweisend?

    Eine Blockchain ist eine Datenstruktur. Im Vergleich zu herkömmlichen, zentral strukturierten Datenbanken bietet eine Blockchain diverse Vorteile. Folgende, wesentliche Unterscheidungsmerkmale lassen sich als grobe Verallgemeinerung von möglichen Vorteilen aufzählen.

    1. DEZENTRAL & VERTEILT
      Eine Blockchain ist dezentral strukturiert, sie ist also auf unterschiedliche Teilnehmer verteilt. Alle Teilnehmer dieser Blockchain führen die gleiche, identische Datenbank.
    2. RESILIENT
      Das Netzwerk der Teilnehmenden kommunizierte direkt untereinander ohne zentrale Koordinationsstelle. Auf diese Weise ist die Datenstruktur ohne eine zentrale Ausfallstelle wesentlich belastbarer.
    3. TRANSPARENT
      Transaktionen auf einer Blockchain sind für die Teilnehmer einsehbar und somit transparent. Das heisst aber nicht, dass die Werte aller Daten einsehbar sind. Daten können auch verschlüsselt abgelegt werden.
    4. ZEITSTRUKTUR
      Transaktionen auf einer Blockchain werden in regelmässigen Zeitintervallen in sogenannte Blöcke geschrieben. Diese Datenstruktur kann weder gelöscht noch verändert noch zeitlich umgeordnet werden.
    5. SICHER
      Durch kryptographische Verschlüsselung und der verteilten Struktur der Blockchain kann ein hohes Mass an Sicherheit und eine digitale Einzigartigkeit sichergestellt werden. Vereinfacht gesagt kann eine Blockchain verhindern, dass Daten mit copy-paste vervielfältigt werden können.
    6. AUTOMATISIERT
      In der Blockchain können Transaktionen mit einer automatisierten Berechnungslogik versehen werden. Somit können Transaktionen automatisch mittels im Vorfeld von den Teilnehmern definierte Regeln und Logiken durchgeführt werden. Diese sogenannten automatisierten Verträge werden als Smart Contracts oder Chain Code bezeichnet.

    Es gibt diverse Blockchain-Typen mit unterschiedlichen Ausprägungen der oben beschriebenen Vorteile.

  • Produkt

  • Wie ist das Produkt aufgebaut (Typ)?

    CRT ist eine nachrangige Anleihe nach dem Recht des Fürstentum Liechtenstein. Die Anleihe hat eine Laufzeit von 25 Jahren (mit Verlängerungsoption von 2x 5 Jahren) und bezahlt eine Mindestverzinsung von 0.875% (Jahr 1+2), 1.5% (Jahr 3) bzw. 2.1% (ab Jahr 4) p.a. (auf Basis CHF 1.00). Die Obligation wird digital in Form eines Token ausgegeben.

  • Was sind die Vorteile einer digitalen Anleihe?

    Eine digitale Anleihe kann ohne Bank direkt von CROWDLITOKEN ausgegeben werden (Kostenersparnis) und von den Investoren selbst, wiederum ohne Bank, aufbewahrt werden. Die digitale Anleihe erlaubt es einer breiten Masse vom Finanzprodukt zu profitieren. Ein digitales Finanzinstrument erlaubt zudem neue Möglichkeiten für den Investor: Bei CROWDLITOKEN können wir die digitale Anleihe mit den digitalisierten Einkommensströmen von Immobilieninvestitionen verbinden und so die Investoren direkt partizipieren lassen.

  • In welchen Währungen ist die Investition in Token zugelassen?

    In Schweizer Franken (CHF), Euros (EUR) oder Ether (ETH).

  • In welchen Ländern dürfen CRTs erworben werden?

    Der Emissionsprospekt wird in ausgewählte Länder der Europäischen Union versendet, in denen das öffentliche Angebot und die Zeichnung zulässig sind. Der Versand in weitere Länder ausserhalb Europas wird derzeit geprüft.

  • Wo dürfen Anleger nicht in CRT investieren (Ausschlüsse)? Warum sind US-Bürger ausgeschlossen?

    Anleger aus Ländern, in welchen unser Produkt nicht zugelassen ist, dürfen nicht in unser Produkt investieren. Warum unser Produkt in einem Land nicht zugelassen ist, kann viele unternehmerische wie auch politische und finanzrechtliche Gründe haben.

    Für Anleger mit einem US-Status ist eine Investition in unser Produkt aktuell nicht möglich. Diese Restriktion ist politischen und rechtlichen Gründen zuzuordnen.

  • Wie setzt sich die Rendite zusammen?

    CROWDLITOKEN erwartet Nettorenditen für den Investor von 5% bis 7%.

    Die Rendite entspricht – prozentual zum individuellen Investment – den Mieteinnahmen der Immobilie, von denen die Aufwände der Verwaltung, Rückstellungen, Steuern und Zinsen abgezogen sind.

  • Wie erfolgt die Ausschüttung (CRT-Cash) meiner Rendite?

    Sofern keine Anpassung im Investorenportal erfolgt, zahlt CROWDLITOKEN AG standardmässig in der Währung aus, in denen die Token gezeichnet wurden (CHF, EUR, Ether) – dies jeweils am 5. jedes Monats. Der Investor kann die Auszahlungswährung jederzeit anpassen.

  • Beteiligung am Nettoertrag: CRT-Cash oder CRT-Reinvest?

    Zusätzlich zur Mindestverzinsung von 0.875% (Jahr 1+2), 1.5% (Jahr 3) bzw. 2.1% (ab Jahr 4) p.a. erhält der Investor einen erfolgsabhängigen Zins, den die Immobilie seiner Wahl abwirft. Dabei kann er zwischen zwei unterschiedlichen Modellen wählen:

    CRT-Cash: Bevorzugst du eine regelmässige Auszahlung der Erträge? Dann wähle CRT-Cash und erhalte jeweils anfangs Monat deine Gewinne ausgezahlt.

    CRT-Reinvest: Strebst du dagegen einen Anstieg des Kapitalwerts deiner Anlage an? Dann wähle CRT-Reinvest. Statt bar ausbezahlt zu werden, wird der Anteil am Nettoertrag auf der Grundlage des letzten gezahlten CRT-Emissionspreises in neue Token umgewandelt. Neu zugeteilte Token werden automatisch an die Wallet-Adresse des Investors überwiesen. Von dort aus kann er seine neuen Token innerhalb des Investorenportals wieder zuteilen.

  • Weshalb ist die Diversifikation meiner Investition auch innerhalb des Ökosystems wichtig?

    Diversifikation heisst Verteilung von Risiko. Eine Immobilienkrise in der Schweiz führt nicht zwangsläufig auch zu einer Immobilienkrise in Holland. Eine Verteilung der Token über mehrere Länder hilft, das Risiko zu verteilen und Gewinneinbrüche zu verkleinern.

  • Wie bekomme ich mein Geld zurück? Und in welcher Währung?

    Während der Laufzeit der Anleihe kann ein Investor die erworbenen Token an eine andere interessierte Partei verkaufen (Sekundärmarkt wie, falls vorhanden, Börse oder OTC-Markt). Am Ende der Laufzeit erfolgt die Rückzahlung an den Investor. Der Investor erhält seinen Anteil am Wert des Immobilienportfolios, wobei eine Mindestrückzahlung von CHF 0.70 pro Token vorgesehen ist. Als Währung für die Rückzahlung kann zwischen CHF, EUR und Ether gewählt werden.

  • Gibt es eine Rückzahlungsgarantie?

    Der Investor erhält seinen Anteil am Wert des Immobilienportfolios, wobei eine Mindestrückzahlung von CHF 0.70 pro Token vorgesehen ist.

  • Was ist eine ISIN-Nummer? Was bringt das?

    Die ISIN (International Securities Identification Number) ist eine internationale Wertpapierkennnummer. Es ist eine zwölfstellige Buchstaben-Zahlen-Kombination und stellt eine Identifikation für Wertpapiere dar. Die ISIN erleichtert den Handel des Wertpapiers an Börsen und die Integration des Wertpapiers in bestehende Systeme (z.B. Reporting-Tools, Bankensysteme).

  • Welche Mitbestimmungsrechte habe ich als Anleger?

    Investoren können im Rahmen ihrer Mitbestimmungsrechte über folgende Beschlüsse entscheiden:

    • Änderung der Geschäftsbedingungen der Anleihe wie z.b. eine Änderung des Mindestzinssatzes oder die Einführung einer neuen Kryptowährung für die Zahlungsabwicklung.
    • Verkauf einer Liegenschaft, wobei dieser Entscheid nur den Investoren vorgelegt wird, die in die jeweilige Liegenschaft investiert haben.
    • Sonstigen Themen, die nach Einschätzung von CROWDLITOKEN AG wesentliche Auswirkungen haben
      Verbindliche Beschlüsse werden in allen Fällen mit 50% oder mehr aller an der Abstimmung teilnehmenden Token gefasst.

  • Mit welchen Kosten und Gebühren muss ich als Investor rechnen?

    Im Gegensatz zu Fonds sind keine Aufschläge und versteckte Gebühren zu zahlen. Die Gemeinkosten von CROWDLITOKEN werden der Liegenschaft belastet. Die nachstehenden Kosten (ohne MwSt.) können jedoch in Rechnung gestellt werden:

    • 0.75% p.a. Immobilienverwaltungsgebühr auf der Grundlage des Anlagewerts der Liegenschaft
    • 15% jährlicher Erfolgsbonus, sofern der Nettoertrag der Liegenschaft in Bezug auf den Nettoeinstandspreis mehr als 5% beträgt.

    Beim Kauf von Token können nachfolgende Gebühren entstehen. Die tatsächlichen Gebühren werden dem Kunden übersichtlich vor dem Kauf aufgelistet:

    • Kauf in CHF oder EUR: 1%
    • Kauf in ETH: 1% für das Zeichnungsverfahren und 1% Börsenmaklergebühr
    • Alle Zeichnungen: 4 Token pro Transaktion GAS-Kosten und 40 Token, wenn eine Video-Identifikation erforderlich ist

  • Wie viele Anteile/Token kann ich maximal pro Liegenschaft platzieren?

    Die Anzahl Token variiert von Liegenschaft zu Liegenschaft und ist abhängig vom bezahlten Kaufpreis. In Prozenten ausgedrückt sind es max. 55% vom Wert der Liegenschaft. Grundsätzlich ist es möglich als alleiniger Investor die 55% der Liegenschaft mit Token zu füllen.

  • Wer ist für die Versteuerung der Rendite verantwortlich?

    Es obliegt allein und ausschliesslich dem Investor, die Steuerfolgen des Eigentums oder der Übertragung von CRT – auf welche Art auch immer – oder die mögliche Rücknahme von CRT durch CROWDLITOKEN AG einzuschätzen und alle Abgaben aus Eigentum, Übertragung oder Rückkauf zu zahlen. Investoren wird empfohlen, die mit dem Eigentum der Token verbundenen Steuerfolgen mit ihren eigenen Steuerberatern zu klären. Die Investoren erhalten aber einen elektronischen Steuernachweis nach dem Erwerb des Eigentums und dem Erhalt jedweder Zahlungen von CROWDLITOKEN AG.

  • Was bedeutet die Laufzeit von 25 Jahren?

    CROWDLITOKEN ist als nachrangige Anleihe strukturiert und hat eine anfängliche Laufzeit von 25 Jahren. Hierbei handelt es sich um den Zeitraum zwischen der Emission der Token – Token ist im Umlauf und gültig – und dem letzten Handelstag, dem Tag, an dem die Tilgung erfolgt. Es gibt jedoch sowohl eine Option der vorzeitigen Rückzahlung sowie die Option, die Rückzahlung zweimal um fünf Jahre hinauszuschieben.

  • Welchen Wert hat ein Token?

    Nominalwert 1 CRT = CHF 1.00.

  • Investmentstrategien

  • Inwiefern unterscheidet sich CROWDLITOKEN von einem Immobilienfond?

    CROWDLITOKEN unterscheidet sich in folgenden Punkten von einem Immobilienfonds:

    • Individualität: In einem Immobilienfonds entscheidet der Fondsmanager über das Portfolio, der Investor hat keinen Einfluss. Bei CROWDLITOKEN dagegen, kann jeder Investor, basierend auf seinem persönlichen Risikoprofil, sein individuelles Portfolio an Immobilien zusammenstellen und jederzeit anpassen. Er kann auch sein Risikoprofil angeben und CROWDLITOKEN erstellt dem Investor einen persönlichen Platzierungsvorschlag.
    • Flexibilität: Im Gegensatz zu einem Immobilienfonds kann der CROWDLITOKEN Investor frei zwischen Ausschüttung und Reinvestition seines monatlichen Cash Flows wählen. Als Ausschüttungswährung kann zudem zwischen CHF, EUR und Ether individuell gewählt werden. Die Wahl zwischen den Optionen ist jederzeit flexibel anpassbar.
    • Transparenz: Bei CROWDLITOKEN ist transparent ersichtlich, welchen Cash Flow die Immobilien abwerfen und welche Kosten belastet werden.
    • Kein Agio: Mechanismus eingebaut, der das Entstehen von Aufschlägen migriert
    • Tiefere Kosten: CROWDLITOKEN Investoren profitieren von substanziell geringeren Kosten als in Anlagefonds wegen tieferer Gebühren und technologischer Effizienz.
    • Keine Verrechnungssteuer: Aufgrund des Firmendomizils Liechtenstein fällt keine Verrechnungssteuer an.

  • Warum sollte ich in Immobilien statt in Aktien investieren?

    Aufgrund der aktuell starken Kursschwankungen ist der Aktienmarkt sehr unsicher und die Renditen sind nicht garantiert. Der Immobilienmarkt dagegen ist sehr stabil und ermöglicht planbare Einkünfte. Bei CROWDLITOKEN bekommen Sie diese sogar anteilig jeden Monat ausbezahlt.

  • Welche Vorteile bietet Immobilieninvestment via CROWDLITOKEN AG?

    Dank Digitalisierung ist CROWDLITOKEN mit kleinen Beträgen zugänglich, benutzerfreundlich, liquide und generiert eine stabile Rendite in Zeiten von Negativzinsen. Zudem kombiniert das Konzept die Vorteile direkter und indirekter Immobilieninvestments, konkret:

    Elemente direkter Immobilienanlagen:

    • Individuelles Immobilien-Portfolio
    • Inflationsgeschützte Rendite (5-7%)
    • Keine Agios

    Elemente indirekter Immobilienanlagen (z.B. Immobilienfonds):

    • Kein Aufwand, um Immobilien zu suchen und zu verwalten
    • Handelbar und in ein Bankdepot einbuchbar (erstes Digital Asset Projekt mit einer Schweizer & Liechtensteinischen ISIN: LI0432942626)
    • Prospekt von der FMA Liechtenstein gebilligt

    Zusätzlich profitierst du mit CROWDLITOKEN…

    • von substanziell geringeren Kosten als in Anlagefonds wegen tieferer Gebühren und technologischer Effizienz
    • vom flexiblen, jederzeitigen Anpassen der Immobilienallokation
    • von Steuereffizienz und wegfallen der Verrechnungssteuer

  • Was ist im Immobilieninvestment unter Direktanlagen zu verstehen?

    Hier investieren Anleger klassisch in Käufe von Eigentumswohnungen oder Miethäusern. Direktanlagen erfordern meistens hohe Kapitalbeträge und es müssen verschiedene Hindernisse überwunden werden: Beispielsweise die finanzielle und technische Due Diligence, die Vermittlung von Hypotheken, die Immobilienverwaltung, Steuerplanung, Rechtsform und schliesslich der Umgang mit kommunalen Behörden und die Eintragung im Grundbuch.

  • Was ist mit indirekten Anlagen gemeint?

    Gemeint ist das indirekte Immobilieninvestment, wo man bspw. Anteile eines offenen Immobilienfonds kauft oder Aktien einer Immobilien-Aktiengesellschaft erwirbt. Indirekte Anlagen erfordern nur geringe Investitionen und gewährleisten Handelsliquidität an öffentlichen Börsen. Manche Fonds erfordern aber auch hohe Mindestanlagebeträge und sehen Sperrfristen vor, um bei zahlreichen Rückgaben Liquiditätsprobleme zu lösen.

    Die Fonds und Immobiliengesellschaften, die vollständig von Managern geleitet werden, sehen keine Mitwirkung des Anlegers vor. Wenn ein Anleger in solche Produkte investiert, kauft er einen Pauschalanteil an einem Portfolio.

  • Welche Risiken birgt eine derartige Investition?

    Digitale Assets sind der nächste Evolutionsschritt in der Welt der Finanzprodukte. CROWDLITOKEN ist eine digitale Anleihe, welche von der CROWDLITOKEN AG emittiert wird. Die Technologie, die für die Emission eingesetzt wird, ist jung und die Märkte für den Handel mit Token sind noch im Aufbau. Daneben gelten dieselben Risiken wie in einer traditionellen Immobilienanlage: Der Wert der Objekte kann sinken, Mietzinsausfälle sind möglich oder ein aussergewöhnlicher Renovationsbedarf entsteht.

  • Ist ein Totalverlust möglich?

    CROWDLITOKEN sichert eine Mindestrückzahlung von CHF 0.70 pro Token zu. Ein Totalverlust wäre somit nur bei Konkurs der Firma möglich. Der Prospekt der Anleihe hält mehrere Mechanismen fest, damit dieses Szenario höchst unwahrscheinlich ist. Solche Mechanismen sind zum Beispiel vorgeschriebene Reservebildung, Write-down-Klauseln und eine Verlängerung Laufzeit um max. zwei Mal fünf Jahre im Falle einer Immobilienkrise.

  • Inwiefern trifft mich als Investor eine Immobilienblase?

    Die Anleihe wird am Sekundärmarkt gehandelt werden. Der Preis der Anleihe sollte dem Wert des Immobilienportfolios entsprechen. Eine Immobilienblase kann somit den gehandelten Preis der Anleihe am Sekundärmarkt belasten.

  • Inwiefern habe ich einen Inflationsschutz bei Immobilien? Und: weshalb?

    Immobilien gehören zu den Sachwerten: «Anfassbare», wertbeständige und mit einem gewissen Inflationsschutz verbundene Vermögenswerte. Diese Anlagen behalten ihren Wert in Zeiten von Inflation (Preissteigerungen). Diesen Anlagen stehen Nominalwerte wie Bargeld gegenüber. Im Gegensatz zu Sachwerten verlieren Nominalwerte in Zeiten von Preissteigerungen an Wert, d.h. man kann bspw. mit 100CHF plötzlich weniger kaufen.

  • Wie kann der Investor von einem Wertanstieg profitieren?

    Da die CRTs mit Immobilien hinterlegt sind, wird davon ausgegangen, dass der Handelswert der Marktpreis des Token eine Wertsteigerung der Immobilien widerspiegelt. Investoren können auf drei Arten von einem Wertanstieg profitieren:

    1. Verkauf der Token an einer Börse oder bilateral an einen anderen Investor (OTC Markt), sofern sie zum Nettomarktwert des Portfolios oder darüber handeln.
    2. Platzierung der Token auf eine Liegenschaft, die wahrscheinlich mit Gewinn verkauft wird. Der Gewinn aus dem Verkauf der Liegenschaft wird den entsprechenden Investoren anteilig ausgeschüttet.
    3. Halten der Token bis zur Fälligkeit, wenn die Anleihe zurückgezahlt und die Beteiligung am erzielten Wertanstieg des Portfolios den Investoren ausgezahlt wird.

  • Wie können Investoren ihre Rendite resp. Gewinne maximieren?

    Mit dem Modell CRT-Reinvest ist ein Anstieg des Kapitalwerts möglich. Statt bar ausbezahlt zu werden, wird der Anteil am Nettoertrag auf der Grundlage des letzten gezahlten CRT-Emissionspreises in neue Token umgewandelt und kann direkt wieder zugeteilt werden.

  • Immobilien

  • Was für Immobilien sucht CROWDLITOKEN AG für seine Anleger?

    Die Mitarbeiter von CROWDLITOKEN AG wählen die Immobilien nach Lage, Gebäudezustand und Ertrag aus. Ziel ist es, nachhaltige Renditen zu gewährleisten und den Werterhalt des Objektes langfristig sicherzustellen. Hierzu wurde eine Immobilienstrategie erarbeitet, welche öffentlich einsehbar is.

  • Was für eine Immobilienstrategie verfolgt CROWDLITOKEN AG?

    CROWDLITOKEN AG verfolgt beim Immobilienerwerb eine dreistufige Strategie, die «Triple Europe Real Estate Strategy». Aufgeteilt in die sogenannten Core-, Core Plus- und Added Value-Kategorien. Die ersten Objekte werden in Deutschland und der Schweiz erworben. Das Portfolio wird dann auf andere Europäische Länder ausgeweitet.

    In der ersten Phase investiert CROWDLITOKEN AG hauptsächlich in die Core-Kategorie, um Stabilität und einen konstanten Cash Flow zu schaffen. Werden höhere Emissionserlöse erzielt, wird das Portfolio durch die Core-Plus und die Value-Added-Kategorie ergänzt, um die Erträge zu steigern und ein attraktives Gleichgewicht zwischen den Kategorien herzustellen. Auf dem Höhepunkt werden voraussichtlich mehr als 100 Immobilien im Angebot sein, denen Token wie folgt zugeteilt werden können (unverbindliches Beispiel): 40% Core, 40% Core-Plus und 20% Value-Added.

  • Was bedeutet die Core-Kategorie?

    Bei Core-Liegenschaften handelt es sich um Liegenschaften in zentralen Lagen, welche voll vermietet sind und bautechnisch als neuwertig zu beurteilen sind. Eine Wiedervermietung bei Kündigung wird als stets gegeben beurteilt. Das Mietzinsniveau wird als stabil bis steigend beurteilt. Die Mietvertragslaufzeiten sind langfristig. Ertragsausfälle werden somit als gering angesehen.

  • Was bedeutet die Core-Plus-Kategorie?

    Bei Core-Plus-Liegenschaften handelt es sich um Immobilien in zentralen Lagen, welche fast voll vermietet sind und bautechnisch solide zu beurteilen sind. Eine Wiedervermietung bei Kündigung wird als stets gegeben beurteilt. Das Mietzinsniveau wird als stabil beurteilt. Die Mietvertragslaufzeiten sind mittelfristig.

  • Was bedeutet die Added-Value-Kategorie?

    Added-Value-Liegenschaft sind Immobilien mit vielen Potentialen, welche noch entwickelt werden müssen. Durch gezielte Massnahmen kann der Gebäudezustand, der Mietertrag und die Vermietungsquote gesteigert werden. Aufgrund des günstigen Ankaufspreises und den erkennen und umsetzen der Potentiale, kann hier eine überdurchschnittliche Rendite abgerufen werden.

  • Wie kommt CROWDLITOKEN AG an die angebotenen Immobilien?

    Immobilien sind eine stark nachgefragte Anlageklasse. Internetplattformen und Immobilienmakler helfen, sind aber für unseren Akquisitionsstrategie nur als Unterstützung gedacht. Immobilien sind standortgebunden, weshalb starke Beziehungen zu den Menschen vor Ort gefragt sind. Entsprechend arbeitet CROWDLITOKEN AG mit lokalen Spezialisten zusammen, die über das nötige Netzwerk und Know-how verfügen. Aus diesem Grund werden einzelne Länderteams aufgebaut, welche in den definierten Ländern für die Akquisition und Betreuung der Immobilien zuständig sind.

  • Wie sichert sich CROWDLITOKEN AG ab, damit die Immobilien von «stabilem Wert» sind?

    Sämtliche Immobilien werden durch unseren standardisierten Prozess der Akquisition geprüft. Hierbei werden die Lagekriterien, Gebäudezustand, Ertragssituation, Rechtssicherheit und mögliche Potentiale zur Renditesteigerung intensiv geprüft. Weiterhin lassen wir ab einer bestimmten Grösse ein unabhängiges gebäudetechnisches Gutachten erstellen. Ein Bewertungsgutachten von Wüest Partner wird vor jedem Ankauf durchgeführt. Sämtliche relevante Liegenschaftsunterlagen werden dem Anleger im CRT-Dashboard zugänglich gemacht.

  • Wer kauft die Immobilien? Wer ist der rechtliche Besitzer?

    CROWDLITOKEN AG kauft die Immobilien und steht als Eigentümer im örtlichen Grundbuch. Die Anleger besitzen die Immobilien nur virtuell im Dashboard. Die Partizipation am Liegenschaftserfolg erfolgt nach der Platzierung seiner Token auf die Liegenschaften. Weiteres ist dem gebilligten Wertpapierprospekt zu vernehmen.

  • Wie werden die Immobilien bewertet?

    Die Immobilien werden alle 6-Monate durch einen unabhängigen Bewertungspartner bewertet. Aktuell ist Wüest Partner unser Partner hierfür. Die Ergebnisse werden im Dashboard laufend veröffentlicht und aktualisiert. So sind die Anleger stets im Bilde über den Wert der Immobilien.

  • Weshalb werden in der Schweiz nur Büro- und Gewerbeliegenschaften angeboten?

    In der Schweiz gibt es das LEX-Koller-Gesetz. Ausländische Personen und Gesellschaften dürfen kein Wohneigentum erwerben. CROWDLITOKEN ist in Lichtenstein domiziliert und darf daher nur Büro- und Gewerbeliegenschaften erwerben.

  • Wer kümmert sich um die Bewirtschaftung der Immobilien resp. verwaltet diese?

    Die Liegenschaftsverwaltung wird an lokale Immobilien-Verwaltungsgesellschaften ausgelagert, deren Standort sich in nächster Nähe zur Liegenschaft befindet. Diese Liegenschaftsverwalter sind ideal aufgestellt, um die Liegenschaften zu verwalten, Reparatur- und Instandhaltungsarbeiten in Auftrag zu geben und dafür zu sorgen, dass alles immer in Ordnung ist. Diese lokalen Liegenschaftsverwalter erstellen auch die Abschlüsse für die einzelnen Objekte und berichten an das lokale CROWDLITOKEN-Team.

  • Wer bezahlt mögliche Reparaturen und Renovierungen an den Immobilien?

    Diesen sind im laufenden Budget stets berücksichtigt und einkalkuliert und werden direkt vom Liegenschaftskonto bezahlt. In der ausgewiesenen Rendite ist dieser Faktor bereits berücksichtigt.

  • Wie werden die Liegenschaften refinanziert?

    Die Immobilien haben einen Fremdkapitalanteil von maximal 60%. Je nach Immobilienstrategie werden Kurz- Mittel- und langfristige Hypotheken abgeschlossen. Die Refinanzierungszinssätze werden stets im Auge behalten, um auf Marktveränderungen zu reagieren.

  • Kann ich die Immobilien besichtigen?

    Die Immobilien können jederzeit von aussen besichtigt werden. Sofern eine Besichtigung von Innen gewünscht ist, sollten Sie uns unter [email protected] kontaktieren.

  • Kann ich als Anleger auch gleichzeitig Mieter einer CROWDLITOKEN-Immobilie sein?

    Ja, sofern Sie alle nötigen Voraussetzungen für einen Mietvertrag erfüllen, können Sie selbstverständlich auch selbst in einer Wohnung der Immobilie wohnen oder Büro- resp. Gewerbeflächen beziehen. Sie haben jedoch kein Recht «Eigennutzen» anzumelden.

  • Welche Grundsätze gelten beim Immobilien-Erwerb/-Investment?

    Der Verwaltungsrat der CROWDLITOKEN AG gibt eine übergeordnete Immobilienstrategie vor. Die operative Kontrolle obliegt der Immobilienkommission der CROWDLITOKEN AG. Es gibt ein operatives Immobilienkonzept, welches klar die Vorgaben für den Erwerb definiert. Zusätzlich muss die finanzierende Bank das notwendige Fremdkapital zur Verfügung stellen. Weiterhin müssen wir überzeugt sein, dass die Immobilien als werterhaltend einzustufen ist und wir sicher sind, dass die Erträge aus der Vermietung nachhaltig sind, um die Renditen zu garantieren.

  • Was passiert bei Ablehnung des Verkaufs durch die Community?

    Die Immobilie wird nicht verkauft. Der jeweilige Asset-Manager kann erst nach 18 Monaten einen neuen Antrag mit Verkaufsbegründung stellen.  Die Immobilie bleibt im Dashboard weiterhin ersichtlich, Token können weiter platziert werden.

  • Wie erfolgt der Verkauf einer Immobilie?

    Der zuständige Asset-Manager stellt einen Antrag mit Begründung des Verkaufsgrundes an die Immobilienkommission der CROWDLITOKEN AG. Zusammen wird eine Mindestverkaufspreis definiert. Anschliessend werden die Tokenholder der jeweiligen Immobilie über ein Online-Voting gefragt, ob sie die Liegenschaft verkaufen wollen. Wenn dies positiv ausfällt, wird über einen Immobilienmakler ein Bieterverfahren durchgeführt. Nach Findung des Käufers und Bezahlung des Kaufpreises gibt es eine Sonderausschüttung an die Tokenholder des jeweiligen Objektes.

  • Wie oft erhalte ich das Reporting der Immobilien?

    Den Investoren der jeweiligen Immobilien wird alle sechs Monate ein Reporting im Dashboard zur Verfügung gestellt. Das Reporting beinhaltet die wichtigsten Kennzahlen.

  • Wie erfolgt die Umrechnung von CRT in FIAT / ETH bei der Renditeausschüttung?

    Wir erhalten die Mieten in der jeweiligen Landeswährung der Immobilie. Die Umrechnung erfolgt zu einem bestimmten Stichzeitpunkt (festgelegter Tag und Uhrzeit).

  • Wann erhalte ich meine Rendite ausgeschüttet?

    Dreizehn mal im Jahr, und zwar zu einem fest definierten Datum / Uhrzeit gemäss dem von der FMA gebilligten Prospekt. Zwölf Auszahlungen werden mit einem budgetierten Betrag ausgezahlt im Jahr. Eine Sonderauszahlung erfolgt nach erfolgreichem Abschluss der Liegenschaftsjahresabrechnung vom jeweiligen Objekt.

  • Muss ich mich für eine Immobilie entscheiden oder kann ich in mehrere Immobilien gleichzeitig investieren?

    Das tolle an CROWDLITOKEN ist, dass man sich sein individuelles Immobilien-Portfolio zusammenstellen kann. Entsprechend kann man problemlos in unterschiedliche Immobilien gleichzeitig investieren und dies auch im Nachhinein wieder ändern.

  • Werden die Immobilien von CROWDLITOKEN AG geprüft, bevor sie gekauft und online angeboten werden?

    Die Mitarbeiter im Bereich Immobilien der CROWDLITOKEN AG sind ausgebildete Immobilienexperten. Jede Immobilie wird von den Experten gründlich durch einen standardisierten Prozess geprüft bevor sie gekauft wird. Zusätzlich gibt es ein externes Gutachten eines renommierten Schätzers und die finanzierende Bank prüft das Objekt. Bei grossen Transaktionsgrössen oder Sanierungsobjekten erstellen wir zusätzlich ein Bautechnisches Gutachten.

  • Der Investitionsprozess

  • Wie lange dauert der Registrierungsprozess?

    Der Registrierungsprozess dauert ca. 15 Minuten, sofern du die Unterlagen vorbereitet hast. Bis du die Einzahlung tätigen kannst, prüfen wir deine Daten, was bis zu 2-3 Tage andauern kann. Der Registrierungsprozess in Verbindung mit der Prüfung deiner Daten und das Einzahlen splittet sich in zwei bis drei Phasen und kann nicht an einem Stück abgewickelt werden.
    Der Anmeldeprozess für juristische Personen dauert länger.

  • Kostet die Registrierung Geld?

    Beim Kauf von Token können nachfolgende Gebühren entstehen. Die tatsächlichen Gebühren werden dem Kunden übersichtlich vor dem Kauf aufgelistet:

    • Kauf in CHF oder EUR: 1%
    • Kauf in ETH: 1% für das Zeichnungsverfahren und 1% Börsenmaklergebühr
    • Alle Zeichnungen: 4 Token pro Transaktion GAS-Kosten und 40 Token, wenn eine Video-Identifikation erforderlich ist

  • Was ist unter dem KYC-Prozess zu verstehen?

    Das Kürzel steht für Know-your-Customer. Damit sind spezifische Richtlinien während des Onboarding-Prozess gemeint, die es zur Identifikation des interessierten Anlegers zu prüfen gilt (Legitimationsprüfung von Neukunden). CROWDLITOKEN AG wendet strenge Compliance-Regeln an und akzeptiert nur Anleger, die im Rahmen des Onboardings und später im Handel an Kryptobörsen ordnungsgemäss identifiziert wurden. Hier richtet sich das Unternehmen auch nach den Anti-Geldwäscherei-Vorschriften (AML).

  • Weshalb muss ich für den KYC-Prozess eine Gebühr bezahlen?

    Um auf der Ethereum-Blockchain Transaktionen zu tätigen und die CRT-Token auf dein Wallet gutzuschreiben entstehen Kosten, zudem ist der Aufwand für eine Video-Identifikation grösser und wird ebenfalls verrechnet.

  • Wie viel Geld muss ich mindestens investieren?

    Der Mindestanlagebetrag je Anleger beträgt 100 Schweizer Franken.

  • Wie viel Geld darf ich maximal investieren?

    Der maximale Anlagebetrag beläuft sich auf 20 Millionen Schweizer Franken.

  • Kontaktiere uns

    Deine Fragen wurden oben nicht beantwortet oder du brauchst anderweitig Auskunft von uns?
    Kein Problem. Kontaktiere uns und wir melden uns innerhalb weniger Stunden bei dir.

    CROWDLITOKEN AG
    Austrasse 15
    9495 Triesen
    Liechtenstein

    Tel. +423 797 05 24
    (Mo. – Fr. 08.00 – 12.00 / 13.00 – 17.00)

    [email protected]

    Kostenlose Downloads

    Lerne mehr über unser Unternehmen und lade dir unsere kostenlosen CROWDLITOKEN-Dokumente runter.
    • Emissionsprospekt (rechtliche Grundlage)
    • KIID (Key Investor Information)
    • Produktbeschreibung
    • Broschüre
    • Factsheet