CROWDLITOKEN AG wird von der FMA registriert

Im Rahmen des neuen TVTG-Gesetzes wurde CROWDLIOKEN AG offiziell von der Finanzmarktaufsicht Liechtenstein (FMA) registriert. Nach Erhalt der Billigung der FMA Ende 2020 wurde CROWDLITOKEN AG nun somit auch offiziell als Blockchain-Unternehmen im Fürstentum Liechtenstein registriert.

Das liechtensteinische Parlament verabschiedete Ende 2019 das neue Token- und VT-Dienstleister-Gesetz (TVTG), welches am 1. Januar 2020 offiziell in Kraft trat. Den Unternehmen, welche dem neuen Gesetz unterstellten sind, wurde ein Jahr Übergangszeit gewährt. Auch CROWDLITOKEN AG hat intensiv an dem Bewilligungsprozess gearbeitet, um die hohen Anforderungen der FMA zu erfüllen.

Nun wurde auch CROWDLITOKEN AG als eine der ersten Tokenemittentinnen registriert. Mit der offiziellen Registration von CROWDLITOKEN AG als Tokenemittentin im Register der FMA, feiert CROWDLITOKEN AG bereits einen zweiten, wichtigen Meilenstein im Jahr 2021. Anfangs dieses Jahres zahlte das Liechtensteiner Fintech erstmals die Ertragsströme ihrer Immobilie in Oensingen, Solothurn, an ihre Investoren aus. Mit der FMA-Registrierung als Tokenemittentin kann CROWDLITOKEN AG ihren Weg als führende Tokenemittentin im Immobilienbereich weitergehen und in Zukunft auch neue Produkte für Kunden anbieten. Die Registration verpflichtet CROWDLITOKEN, die hohen regulatorischen Anforderungen weiterhin im Sinne der Anlegesicherheit zu erfüllen und zu leben.

CROWDLITOKEN AG wird von der FMA registriert

Schreibe einen Kommentar